Sunny Sunday

Heute war mal wieder so ein herrlich sonniger Sonntag. Was passt da besser, als den Nachmittag mit einer Freundin im Park zu verbringen? Der Prosecco stand schon im Kühlschrank, aber ohne das passende Soulfood geht das natürlich nicht. :) Da habe ich so an kleine Törtchen mit Früchten gedacht. Also habe ich mal im Schrank geschaut, was ich so finde und bin fündig geworden: Mürbeteig, Pudding und Obst ergeben eine verdammt leckere Mischung!

Und das braucht ihr für 12 Törtchen:

300g + etwas Mehl
100g * etwas Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
1 Ei oder 3-4 El eiskaltes Wasser
200g + etwas kalte Butter
1 Beutel Puddingpulver Vanille
1 Beutel Beerenmischung (gefroren)
2 EL Stärke


 

Als erstes mischt ihr 300g Mehl, Zucker, Vanillezucker, 1 Prise Salz, Ei oder eiskaltes Wasser und 200g Butter in Stückchen mit dem Knethaken, bis ihr große Krümel in der Schüssel habt. Danach knetet ihr die Krümel zügig mit den Händen zu einem glatten Teig und formt eine Kugel.

Die Teigkugel in Klarsichtfolie wickeln und ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen. Falls ihr nur 6 Törtchen machen möchtet, dann könnt ihr die Hälfte der Teigkugel einfrieren. Dementsprechend braucht ihr dann auch nur die Hälfte vom Pudding und der Früchte. In der Zwischenzeit die Muffinförmchen einfetten.

Nach der Ruhezeit im Kühlschrank den Teig in 12 Teile zerlegen und diese zu kleinen Kugeln formen. Dann diese einzeln in die Muffinförmchen legen und mit Teigstampfer nach unten drücken, damit sich die Törtchenformen ergeben. Ich liebe meinen Teigstampfer! Damit ist das Formen ein Kinderspiel. Den bekommt ihr bei Lakeland oder Amazon. Falls ihr keinen zur Hand habt, könnt ihr auch ein passendes Glas nehmen. Unbedingt etwas Mehl auf die Teigkugel und auch auf das Glas/den Teigstampfer tun, damit sich der Teig besser löst.

Nach dem alle Törtchen geformt sind, wird der Pudding nach Anleitung zu bereitet und auf die Förmchen aufgeteilt. Ich war sehr großzügig mit dem Pudding, aber ich würde etwas weniger Füllmenge empfehlen. Jetzt könnt ihr bereits den Backofen vorheizen (E-Herd: 175°C/Umluft: 150°C/Gas: Stufe 2).

Jetzt werden die gefrorenen Früchte aufgekocht. Dazu Zucker und Stärke hinzufügen. Wie stark ihr diese zuckern wollt, hängt von eurem persönlichen Geschmack ab. Nach dem Aufkochen die Früchte auf die Törtchen aufteilen. Tja, und wir ihr seht, sieht das bei mir eher kreativ als ganz akkurat aus. Aber eben, die Törtchen sollen ja hinterher glücklich machen und kein Designpreis gewinnen. :) Kein Sorge, sie schmecken definitiv.

Anschließend ab mit den Törtchen in den Ofen und ca. 40-45 Minuten backen lassen. Danach die Törtchen abkühlen lassen und vorsichtig aus den Förmchen lösen.

Und dann heißt es: Glücklich genießen!

Und jetzt heißt es, mit allen Sinnen zu genießen!

signature_queen

Pin on Pinterest1Google+0Tweet about this on TwitterShare on StumbleUpon1share on Tumblr0Email to someone

 
 
 

Du hinterlässt mir einen Kommentar? Wie schön, ich freu mich!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


DANKE!