Schwedische Designermöbel selbstgemacht

diy_post2Da ich in einem “schwedischen Prinzessinenschloss” lebe und auch immer wieder Dinge hinzukommen (ja, bei IKEA findet man ja immer was :) ), bin ich auch daran interessiert, ab und zu frischen Wind in die eigenen 4 Wände zu bekommen. Natürlich ohne gleich viel Geld für neue Möbel auszugeben. Und so habe ich beim Surfen die Seite der IKEA hackers entdeckt. Das Ganze funktioniert so, dass jeder dort Ideen für Möbel oder Deko hochladen kann oder sich auch einfach nur Tipps & Tricks holt.

Hier zum Beispiel seht ihr, was man noch so machen kann, wenn man ein Lattenrost übrig hat:
Als ein Coffee-table !

Also, ran and die Werkzeuge und die Möbel.

signature

Bild: Wäre auch eine Idee; aufgenommen in Sydney “The Winery”, Nov. 2013

Pin on Pinterest0Google+0Tweet about this on TwitterShare on StumbleUpon0share on Tumblr0Email to someone
 

Alles neu macht der…Februar! :)

post-neuTja, anstatt bis zum Frühling zu warten, lege ich jetzt schon los. Zumindest online! Es war Zeit zu entrümpeln und Personality meets Style einen neuen Look zu geben. Es heißt also: “Aus alt mach neu!” – andere nennen so etwas Vintage. :) Denn schließlich sollen hier dieses Jahr all die schönen DIY-Stücke, die ich habe und die neu hinzukommen werden, sich hier gut aufgehoben fühlen. Natürlich wird es hier und da mal wieder kleine Änderungen geben, bis alles so ist, wie ich es mir vorstellen.

Und da mich gestern eine Freundin mit neuer Motivation versorgt hat, sollte ich jetzt keine Zeit mehr verlieren und mich ans Werk machen!

Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und Entdecken!

signature

P.s.: Falls euch gerade danach ist, eurer Wohnung einen neuen Anstrich bzw. Tapete zu verpassen, werdet ihr hier sicherlich fündig werden. Gerade durch Zufall entdeckt!

Pin on Pinterest0Google+0Tweet about this on TwitterShare on StumbleUpon0share on Tumblr0Email to someone
 

1 18 19 20